Direkt zum Seiteninhalt

BAM Testgelände Technische Sicherheit
Kontakt | Impressum
Bundesadler



BAM Testgelände Technische Sicherheit - BAM TTS

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung hat ein in Europa einzigartiges Testgelände geschaffen, das BAM Testgelände Technische Sicherheit (BAM TTS). Es bietet außergewöhnliche Möglichkeiten, gefährliche chemische Stoffe und deren Verpackungen sicherheitstechnisch zu untersuchen.Risiken, die von gefährlichen Stoffen ausgehen, müssen zu jedem Zeitpunkt beherrschbar sein. Dazu müssen deren gefährliche Eigenschaften ermittelt werden. In vielen Fällen reichen die Ergebnisse aus Laborversuchen oder Modellrechnungen nicht aus. Es ist notwendig, die Laborergebnisse mit Daten aus realitätsnahen Tests abzugleichen. Dazu sind spezielle Versuchsanlagen erforderlich, wie sie die BAM auf ihrem Testgelände errichtet hat. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der BAM können dort auch Großversuche im Maßstab 1:1 durchführen. Mit den Versuchsanlagen untersucht, prüft, klassifiziert und begutachtet die BAM gefährliche Stoffe und beurteilt Verfahren zur Herstellung, Be- und Verarbeitung, Beförderung, Lagerung, Verwendung und Entsorgung. Das BAM TTS in Horstwalde liegt ca. 50 km südlich von Berlin und hat eine Fläche von 12 km2. Von 2002 bis 2008 wurden dort 24 Millionen Euro in Großversuchsanlagen investiert. So verfügt die BAM nun über zwei Brandprüfstände, ein Prüffeld zur Untersuchung von Brand- und Explosionsgefahren, einen Sprengplatz mit einer Vielzahl von Versuchseinrichtungen wie Brandwallanlage, Spreng- und Schwadenkammer, sowie eine Fallversuchsanlage.Videofilm zum BAM TTS (2009, 8:22 min, FLV, 54 MB)

  

2015-08-21  

top

Kontakt

BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
Postanschrift: 12200 Berlin
Telefon: +49 30 8104-0
Fax: +49 30 8112029
E-Mail: info@ bam.de

Internet

www.tts.bam.de
www.bam.de